#38 Aufbau eines Tech-Startups

In Folge 38 ist Janosch Sadowski zu Gast und erzählt von seiner sehr erfolgreichen Gründung des Spiele-Startups Kolibri Games und dem vier jährigen steilen Wachstumskurs von der Uni-WG hin zu einem der heißesten Berliner Startups mit vielen Millionen Spielern.

Gemeinsam mit vier Kommilitonen vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat Janosch 2016 das Spiele-Startup Fluffy Flairy Games (später in Kolibri Games umbenannt) gegründet. Nach einem ersten misslungen Spiele-Konzept entdeckten die Studenten das “Idle-Games” Genre und prägten es mit dem Erfolgstitel Idle Miner Tycoon, dessen erste Version sie nach nur vier Wochen veröffentlichten. Mit viel Mut und dem Engagement das Spiel jede Woche etwas besser zu machen konnte das Startup bald erste Mitarbeiter einstellen und zog dann mit über 20 Personen zum Jahresbeginn 2018 geschlossen nach Berlin, um dort einfacher talentierte Mitarbeiter gewinnen zu können. Dort nahm das Wachstum dann noch weiter zu und das Führungsteam musste diverse Probleme lösen, von komplexer werdenden Kommunikationswegen bis hin zu kurzfristig Hardware Shopping Touren im Media-Markt nach einem bzw. zwei nächtlichen Einbrüchen.

Jannosch erzählt jedoch nicht nur die spannende Entwicklungsgeschichte des Startups, sondern teilt auch seine Einschätzung dazu, was eine gute Firmenkultur ausmacht und erzählt, worauf er bei Vorstellungsgesprächen besonders achtet.


Die Folge 38 hat leider aufgrund von kurzfristig notwenidger Ersatzhardware eine schlechtere Audio-Qualität als gewohnt, dafür bitte ich euch um Entschuldigung – das wird nächstes mal wieder besser!


Einige weitere Artikel rund um Kolibri-Games:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.